Drucken

Anderkonto

Seit über 30 Jahren haben Menschen, welche die Verwendung (oder: den Missbrauch) ihrer Steuern aus Gewissensgründen ablehnen, einen Weg gesucht, diesen Missstand gegenüber der Finanzbehörde offen zu legen. Dies geht sinnvoller Weise durch den Rückbehalt eines Teils oder der gesamten Steuerschuld bei Einkommen- oder Kraftfahrzeugsteuern. Der zurück behaltene Teil der Steuern kann auf einem Anderkonto hinterlegt werden, welches Frau Rechtsanwältin Besendahl in Freiburg für das Netzwerk Friedenssteuer führt. Eine solche Hinterlegung ist nicht strafbar, kann aber Mahngebühren, einen Säumniszuschlag, im weiteren Verlauf evtl. auch eine Pfändung nach sich ziehen.
Gleichzeitig soll dem Wohnsitz-Finanzamt der Grund für die Weigerung der Steuerzahlung genannt werden, z. B. in einem persönlich gefassten ‚Antrag auf Erlass der Xx..steuern’ oder einem angepassten Musterbrief, der von dieser Internetseite unter „Downloads -> Finanzamtskampagne“ als doc- oder pdf-Datei herunter geladen werden kann.
 
Zur Beratung kann sich jede und jeder, deren und dessen Gewissen die Militär-Zwangsfinanzierung durch uns alle belastet, an uns wenden über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Erläuterungen zum Rechtsanwalts-Anderkonto finden Sie hier.
Drucken

Friedenssteuer Material Bestellung

Info+Werbematerial - bitte bestellen bei Gertie Brammer:

hier ist das Kontaktformular oder die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur Ansicht bitte auf die blauen Angaben klicken:

Eine Spende wird erbeten.

Drucken

Mitmachen

Wenn Sie mitmachen wollen:

 

Drucken

Unterschrift - Ihre Unterstützung für unser Anliegen

"Ich trete für eine gesetzliche Regelung ein, nach der niemand gegen sein Gewissen gezwungen werden darf, durch Steuern und Abgaben zur Finanzierung von Militär und Rüstung beizutragen.
Stattdessen ist die Verwendung dieser Zahlungen für zivile Aufgaben sicherzustellen."

Wenn Sie damit einverstanden sind, unterschreiben Sie bitte die hier stehende Erklärung online oder laden Sie ein PDF-Formular zum Ausdrucken herunter und schicken Sie uns dies per Briefpost zu. Je mehr Unterschriften, umso größer der Druck auf den Gesetzgeber. Der Zähler fängt am 19.2.2013 bei Null an und alle neuen Unterschriften werden den vorliegenden 15.295 hinzu gerechnet. Offline haben bisher 675 Menschen (auf Listen) unterschrieben, dazu kommen die u. g. online-Unterschriften.
Organisationen bitten wir, die Erklärung als Institution zu unterschreiben. Bisher haben das ca. 80 Organisationen gemacht.

Wenn Sie uns Ihre vollständige Adresse übermitteln, bekommen Sie einmalig Informationen zugesandt. Ihre Adresse wird selbstverständlich an niemanden weiter gegeben. Wir freuen uns auch über Ihre Mitarbeit im Netzwerk Friedenssteuer.

Petition für ein Zivilsteuergesetz

bis jetzt:
306 Unterschriften
Ziel:
10000 Unterschriften
[*] benoetigte Felder
[1] wird nicht oeffentlich angezeigt

Bitte einloggen, um die Unterschriften zu sehen.

Petitions by Great Joomla!

Drucken

Spenden

Bitte spenden Sie! Einzelspenden und regelmäßige Spenden helfen uns sehr. Herzlichen Dank!

Bankverbindung:
Netzwerk Friedenssteuer e.V.
IBAN: DE25 4306 0967 7001 6016 00                    

BIC: GENODEM1GLS  (GLS Gemeinschaftsbank eG)

Kontonummer: 70 016 016 00
Bankleitzahl: 430 609 67
(GLS Gemeinschaftsbank eG)

Wenn Sie eine Spendenquittung erhalten möchten, bitte Ihre Adresse mit angeben.

Mit Ihrer Spende wird unsere Arbeit direkt unterstützt. Wir finanzieren damit unsere Materialen, die internationale Friedenssteuerarbeit, Informationsveranstaltungen zu unserem Thema und erforschen staats- und verfassungsrechtliche Aspekte des Steuerrechts im Kontext des Art. 4 GG (Glaubens- und Gewissensfreiheit).

Wir verfolgen keine eigenwirtschaftlichen Zwecke, sondern sind selbstlos tätig.

Drucken

Südwestler im Netzwerk Friedenssteuer treffen sich

An einem sonnigen Samstagmorgen, dem 22.09.18,  trafen sich sieben Leute aus Freiburg und der Region zum Erfahrungsaustausch, Planung gemeinsamer Aktionen gegen den Zwang zur Finanzierung der immer höheren Militärausgaben, Kirchentag 2019 in Dortmund u.a.

Ab dem Mittag, nach dem Fototermin, nahmen einige von uns an einer Demonstration in der Freiburger Innenstadt zugunsten der Seebrücke / Seenotrettung für Flüchtlinge im Mittelmeer teil. Dabei verteilte ein engagierter Teilnehmer unserer Gruppe kleine Hand-outs mit dem Text:

Deutsche Verantwortung in der Welt braucht vor allem Gewissen
– unser Gewissen!

Deshalb: Konflikte gewaltlos angehen – meine Steuern nicht für Rüstung!
                                                                      www.netzwerk-friedenssteuer.de

Drucken

Militärsteuerverweigerung mal anders - hier kannst du mitmachen!

Wenn wir kein Militär verantworten und fördern möchten, dürfen wir es auch nicht bezahlen.

Wir vom Netzwerk Friedenssteuer kämpfen weiter für eine Zivilsteuer-Regelung, die uns dieses ermöglicht und den lebenslangen "Wehrdienst mit unseren Steuern" beendet.

Die Steuer-erhebende Stelle, unser Wohnsitzfinanzamt, wollen wir um Mithilfe bitten und sie mit einem kleinen Beitrag - z.B. 4,30 € symbolisch für den wichtigen Grundgesetzartikel 4,3 (Recht auf KDV) - unterstützen und anfeuern. Das ist nicht strafbar, zudem wird der Beitrag in aller Regel irgendwann rücküberweisen.

Mehr Informationen findet ihr hier: http://www.netzwerk-friedenssteuer.de/index.php/aktuell/mitmachen -> dort in der Dokumentenliste unten (FA-Aktion 2018).

Über viele Mitmacher*innen freuen wir uns und bitten um Rückmeldung!

Wolfgang Steuer 

Drucken

Unsere Jahrestagung 2018, Bad Hersfeld

Zur Frühjahrstagung incl. Mitgliederversammlung am 23. - 25.03.18 trafen wir uns, 20 Engagierte des Netzwerks Friedenssteuer, in der Bad Hersfelder Jugendherberge. Es ging um eine abschließende Beurteilung unserer Kampagne "Bürgerbündnis 2017" zur Bundestagswahl im September 2017, Berichte des AK Steuern zu Pflugscharen, der Regionalgruppen, CPTI, Vernetzung usw. Der Freitagabend war der Erinnerung an Michael Held gewidmet, unserem Zuständigen für Vernetzungen und Promotor der Kampagne. Sein Tod im letzten Sommer war ein herber Verlust für unsere Arbeit und Projekte gewesen.

Drucken

Friedenssteuer Briefmarke

Die Friedenssteuer-Briefmarke mit 70 ct ist da. Verkaufspreis 85 ct+Porto.

Bestellung per eMail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bestellung per Kontaktformular:
Lina Hoffmann oder Gertie Brammer

Drucken

Neue Auflage “Leitfaden MSV” erschienen

Aufruf zur Buchbestellung “Leitfaden zur Militärsteuerverweigerung – Kriegsdienstverweigerung … mit der Steuer!” bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - siehe Friedenssteuer-Blog.

Drucken

Video und Audio

Friedenssteuer - Militärsteuerverweigerung, ein Film über unser Anliegen, das Netzwerk Friedenssteuer und den internationalen Verbund "Conscience and Peace Tax International" - CPTI


Film mit englischen Untertiteln


Interview zum Thema Friedenssteuer


Interview bei Radio Lotte zur "Friedenssteuer Briefmarke"