Unterschrift - Ihre Unterstützung für unser Anliegen

"Ich trete für eine gesetzliche Regelung ein, nach der niemand gegen sein Gewissen gezwungen werden darf, durch Steuern und Abgaben zur Finanzierung von Militär und Rüstung beizutragen.
Stattdessen ist die Verwendung dieser Zahlungen für zivile Aufgaben sicherzustellen."

Wenn Sie diese Forderung unterstützen wollen, dann laden Sie bitte die Unterschriftenliste (PDF-Formular) herunter, unterschreiben diese - gerne mit weiteren Unterzeichnern - und schicken Sie uns diese per Briefpost zu. Je mehr Unterschriften, umso größer der Druck auf den Gesetzgeber. 
Sobald 10.000 neue Unterschriften erreicht sind, werden wir diese dem Bundestagspräsidenten/in übergeben und um Behandlung des Zivilsteuergesetzes im Bundestag bitten. 
Organisationen bitten wir, die Erklärung als Institution zu unterschreiben. Bisher haben das ca. 80 Organisationen gemacht.

Wenn Sie uns Ihre vollständige Adresse übermitteln, bekommen Sie einmalig Informationen zugesandt. Ihre Adresse wird selbstverständlich an niemanden weiter gegeben. Wir freuen uns auch über Ihre Mitarbeit im Netzwerk Friedenssteuer.

Drucken E-Mail

Friedenssteuer Material Bestellung

Info+Werbematerial - bitte bestellen bei Gertie Brammer:

hier ist das Kontaktformular oder die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur Ansicht bitte auf die blauen Angaben klicken:

Eine Spende wird erbeten.

Drucken E-Mail

Spenden

Bitte spenden Sie! Einzelspenden und regelmäßige Spenden helfen uns sehr. Herzlichen Dank!

Bankverbindung:
Netzwerk Friedenssteuer e.V.
IBAN: DE25 4306 0967 7001 6016 00                    

BIC: GENODEM1GLS  (GLS Gemeinschaftsbank eG)

Kontonummer: 70 016 016 00
Bankleitzahl: 430 609 67
(GLS Gemeinschaftsbank eG)

Wenn Sie eine Spendenquittung erhalten möchten, bitte Ihre Adresse mit angeben.

Mit Ihrer Spende wird unsere Arbeit direkt unterstützt. Wir finanzieren damit unsere Materialen, die internationale Friedenssteuerarbeit, Informationsveranstaltungen zu unserem Thema und erforschen staats- und verfassungsrechtliche Aspekte des Steuerrechts im Kontext des Art. 4 GG (Glaubens- und Gewissensfreiheit).

Wir verfolgen keine eigenwirtschaftlichen Zwecke, sondern sind selbstlos tätig.

Drucken E-Mail